Schon als kleines Mädchen interessierte ich mich für die Welt der Buchstaben. Fleißig lernte ich das Alphabet, plapperte wie ein Wasserfall vor mich hin und las meine ersten Kinderbücher. Ich erfand Geschichten, fing an, sie aufzuschreiben, und lernte, wie Worte ihre Brücken schlagen. Du weißt nie, wohin ein Satz dich als nächstes führen wird.

 

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Fiona Lewald (geboren Wicka).

 

Im April 1992 erblickte ich im Ruhrpott das Licht der Welt. Ich wuchs auf, schrieb hier und da für die Schülerzeitung und machte mein Abitur. Heute lebe ich mit  Ehemann und Tochter in Bochum, wo ich seit 2011 Linguistik und Komparatistik studiere. Nach meinem erfolgreichen Bachelorabschluss, strebe ich nun den Master und später den Doktortitel an. Der Balanceakt zwischen intensivem Studium, Schreiben und Mutterrolle ist zwar nicht immer einfach, aber im trauten Heim schöpfe ich Kraft und Inspiration.

 

Von 2006 bis 2010 habe ich in der Jugendredaktion eines kleinen Zeitungsprojekts meiner Heimatstadt mitgewirkt, in der ich auch erste Kurzgeschichten veröffentlichen durfte. Hier wurde ich das erste Mal motiviert, meine Texte nicht mehr in der heimischen Schublade verschwinden zu lassen. 2007 belegt ich  mit der Geschichte "Das Fotoalbum ins Glück" dann prompt den 1.Platz meines Jahrgangs beim Dortmunder Literaturwettbewerb. 2010 folgte eine 3.Platzierung mit einem Lyrikbeitrag.

Seit etwa drei Jahren schreibe ich wieder intensiv an meinen Projekten. Neben meinen ersten Romanen "Ich Kann Dich Hören" und "Das Tagebuch der Maren Brückner", gibt es auch einige Sammelbänder von mir zu entdecken. Außerdem veröffentliche ich unter dem Pseudonym scrittura Leseproben in diversen Internetforen und führe meinen kleinen Blog.

 

Ich erschaffe mir meine Welt aus Buchstaben und Worten.

Ich träume den schlaflosen Traum vom schwarz auf weiß gedruckten Buch in der Buchhandlung neben namenhaften Autoren, die dann mit Würde Kollegen genannt werden dürfen. -Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Es gibt so viel zu lernen. Bis dahin freue ich mich darüber, der Welt meine Werke in Eigenregie präsentieren zu dürfen. Selfpublishing sehe ich vor allem als eine Chance zu wachsen und mich zu verbessern.

 

In diesen Sinne, wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern. - Fiona Lewald Xx